Mitten in Deutschland hat sich das Sauerland zu einem Eldorado für das sportive Fahren auf Mountainbikes entwickelt. Flowige Trails, mehrere Bikeparks und die Möglichkeit zu ausgedehnten Touren in der idyllischen Landschaft lassen jedes Bikerherz höher schlagen. Beliebte Festivals und Rennserien locken regelmäßig Scharen von Radlern in die Region MTB Sauerland. Doch nicht nur die Events sind Highlights, die auf Biker/innen ausgerichtete Infrastruktur macht den Unterschied zu anderen Regionen, die in dieser Hinsicht nicht viel anzubieten haben.

MTB Sauerland

MTB Sauerland – geshapte Strecken und naturbelassene Singletrails

Im „Land der tausend Berge“, dem Sauerland hat man die Möglichkeit 2711 Berge und Hügel mit über 400m Höhe zu erstrampeln (der höchste Berg NRWs ist der Langenberg in Olsberg mit 843 m). Wer die alle schaffen will, sollte Zeit und vielleicht sogar ein E-Bike mitbringen. Die Misch- und Nadelwälder sind optimal für alle möglichen Outdoor-Sportarten geeignet. Am besten natürlich für das Rad fahren. Innerhalb kürzester Zeit ist das Sauerland vom Ruhrgebiet und dem Rheinland zu erreichen. Perfekt also um einfach mal ein Wochenende wegzufahren. Das wissen auch unsere Nachbarn aus den Benelux-Ländern, die besonders im Winter in Richtung Kahler Asten fahren um dort Ski zu fahren. Während der Fokus der Städte und Gemeinden lange Zeit auf dem Wintersport lag, wurde mittlerweile erkannt, dass die hügelige Landschaft auch im Sommer etliche Besucher anlockt. Mittlerweile bietet die Bike Arena Sauerland mit etwa 1700 Kilometern Streckenlänge und 34000 Höhenmetern eines der größten ausgewiesenen Bike-Wegenetze Deutschlands für Radler jeder Könnerstufe. 19 Gemeinden und Städte sorgen dafür, dass die Infrastruktur optimal auf die Bedürfnisse der Biker angepasst ist.

Das MTB-Tourennetz in der Bike-Arena Sauerland

Die meisten Routen in der Bike Arena sind anfänger-freundlich und auch für Familien optimal geeignet. Zusätzlich haben sich die Gemeinden Willingen, Winterberg und Brilon mit ihren Bike- und Trailparks und Touren für alle Könner-Stufen und Bike-Typen als Anlaufpunkt für Radler aus ganz Deutschland etabliert. Wer hier mit einem lokalen Guide unterwegs ist kann bei den Touren auf einen Singletrail-Anteil von über 40% kommen. Hart erkämpfte Höhenmeter werden also immer durch flowige Abfahrten belohnt.

In den Bikeparks wird von Übungsparcours über Pumptrack und Flowtrails bis hin zur ruppigen Strecke für Gravity-Fans auf Downhill-Bikes einiges geboten. Die Strecke am Kahlen Asten, die von Strecken-Guru Diddie Schneider geplant und gebaut wurde, ist sogar zum beliebtesten Bikepark im deutschsprachigen Raum erkoren worden. Auch die Bike-Schulen haben ebenfalls erkannt, dass das Sauerland auch zum Lernen neuer Fahrtechniken optimal geeignet ist. In der Liquid-Life Academy in Brilon beispielsweise können Fahrtechnikkurse (auch auf E-Mountainbikes, für Kinder, Ladies und gemischte Gruppen, Spezialkurse, geführte Touren, Firmenevents und weitere Angebote gebucht werden. Hier wird man für die spaßigen Abfahrten in Form gebracht. Wer es dann richtig wissen will, leiht sich einen Downhiller und testet in einem der Bikeparks mal ein Rad mit mehr Federweg.

MTB Sauerland Impression – hier ist viel geboten für Geländeradfahrer:
MTB Sauerland

Viele Rundtouren beinhalten kurze knackige Uphills, die aber keinesfalls mit denen in den Alpen zu vergleichen sind. Aber immer entschädigen abwechslungsreiche Abfahrten den Biker für jede Tortur. Wer sich tagsüber richtig ausgepowert hat findet in einem der vielen Bike-freundlichen Hotels und Pensionen im Sauerland einen Ort zum Entspannen. In vielen Hotels kann das Rad sogar gewaschen und gewartet werden und die verdiente Dusche nach der Tour am Abreisetag ist ebenfalls bis nachmittags möglich. Einige Bike-Festivals und Test-Events sorgen dafür, dass für Jeden ausreichend Programm geboten wird. Wer einmal Rennluft schnuppern will ist bei einer der etabliertesten Marathon-Rennserien als Racer oder Zuschauer bestens aufgehoben.

Die atemberaubende Naturkulisse sucht in Deutschland ihresgleichen. Stauseen, Nadel- und Mischwälder gehören ebenso zur typischen Sauerlandidylle wie die sattgrünen Wiesen und die lichten Buchenhaine. Die beiden großen Stürme der Vergangenheit, Kyrill und Friederike haben zwar einiges an Schaden hinterlassen, ermöglichen nun aber auf den teilweise kahlgeschlagenen Höhen wahnsinnige Panorama-Aussichten. Panoramatouren gibt es im Sauerland in rauen Mengen. Die perfekt ausgeschilderten Wege führen quer durch Hochplateaus und Hochweideflächen. Besonders nennenswert sind das Uplandplateau mit der Niedersfelder Hochheide, das Kahle Astenplateau bei Winterberg und auch die Hunau. Wem die Anstiege im Hinblick auf die tollen Aussichten egal sind, sollte unbedingt das Hochheiden-Trio auf einer Tour verbinden. Auf der „Über die Hochplateaus“-Tour können Enduristen und Single-Trail-Fans es richtig krachen lassen. Hier kommen Adrenalin-Junkies voll auf Ihre Kosten. Wem das noch nicht reicht, der sollte die Strecken des Willinger Bikeparks auch unbedingt noch befahren. Eine weitere Empfehlung von uns ist die Runde über den St. Muffert. Einmal oben angekommen erreicht man den Diemelsee über einen flowigen Singletrail und kann sich direkt ins kalte Nass stürzen. Gleich danach geht es weiter in Richtung Willingen, wo man es sich in einem der zahlreichen Restaurants und Bars kulinarisch verwöhnen lassen kann. Biken und Baden – das steht auch in der Nähe des Biggesees bei Olpe auf dem Programm. Ursprünglich wurde die Talsperre zwar gebaut um den Trinkwasserbedarf zu decken, mittlerweile sind am Biggesee aber die unterschiedlichsten Wassersportler zu finden. Diese Region hat sich mittlerweile zum perfekten Trainings-Spot für Alpencrosser gemausert. Einige Rennformate und MTB-Marathons bieten den optimalen Trainingsrahmen für alle, die nicht nur Kilometer sammeln wollen.

Der Trailground Brilon ist das zweite Trailcenter in Deutschland – MTB Sauerland Highlight:

Das Sauerland liegt im Westen von Deutschland. Es liegt östlich vom Rheinland und nahe am Ruhrgebiet, Kassel und Paderborn sind weitere benachbarte Städte. Von März bis Ende Oktober (die Saison kann sich je nach Schneelage auch verschieben) kommen Radler voll auf ihre Kosten. Zwar sind einige Trails und Touren auch im Winter fahrbar, besonders bei Einsatz von Fatbikes ist das lohnenswert. Wer im Winter zum Schneesport und im Sommer zum Biken kommt, kann in der kalten Jahreszeit auch Skibike fahren.

Je nachdem welche Touren man fahren möchte, eignen sich Touren- und Marathon-Mountainbikes (100-140mm Federweg) für die Schotterwege und den weichen Waldboden der Bike-Arena-Touren. Die Singletrails im Sauerland sind zwar nicht häufig besonders ruppig, ungeübteren Fahrern empfehlen wir aber dennoch ein All-Mountain oder Enduro-Bike (150- 180mm Federweg) mit auf Tour zu nehmen. Besonders auf den trail-orientierten Routen hat man damit auf jeden Fall den meisten Spaß. Das Gleiche gilt übrigens auch für Pedelecs. Zahlreiche Ladestationen auf dem Weg ermöglichen, dass man ohne größere Anstrengung ans Ziel kommt. In den drei Bikeparks bietet es sich an ein Freeride- Oder Downhill-Fahrrad (180- 220mm Federweg) zu nutzen. Für die Trickser eignen sich Slopestyle oder Dirtbikes.

Bikepark Winterberg
Winterberg bietet für jeden Fahrertypen die passende Strecke. Hier kann man sich auch langsam hocharbeiten. Vom Übungsparcours geht es auf die Flowtrails, Freeride- und Northshore-Strecken und von dort aus dann für die Geübten auf den Singletrail oder den Downhill-Track. Nach oben geht es ganz bequem im Sessellift.

Bike-Welt Willingen Ettelsberg:
In Willingen fährt man mit der Gondel nach oben und über die Freeride- oder Downhillstrecke wieder ins Tal. Hier wurde mächtig gebuddelt, denn mittlerweile sind noch einige Strecken dazu gekommen.

Warsteiner Bikepark
Wer mit dem Bike auch Schlepplift fahren kann, kommt hier in den Genuss von 6 verschiedenen Strecken. Von Slopestyle über Funride bis hin zu Downhill ist alles dabei

Trailcenter – MTB Sauerland:

Trailground Brilon

Trailpark Winterberg