Mein Service
Gratis Starterset
Trinkflasche und Halterung
Kostenlose Montage
von Zubehör und Teilen
Montiert und eingestellt
Mit wenigen Handgriffen fahrbereit!
Bestellstatus
Verfolge Deine Bestellung!
Hast Du noch Fragen?
02961 9148869
Montag-Freitag 10-18 Uhr / Samstag 10-14 Uhr.
Oder schreibe uns eine E-Mail.

Reklamation- & Rücksende-Service
02961 9148863
Dienstag-Freitag 10-14 Uhr. Oder schreibe uns eine E-Mail.
Verlängertes Rückgabe-Recht über Weihnachten! Jetzt bestellen!
Downhill Bikes

Downhill Bikes

(38 Artikel zur Auswahl)
* inkl. MwSt zzgl. Versand

Downhill - Die Königsdisziplin

Kein anderer Bereich des Mountainbikens verlangt sowohl vom Rider als auch vom Material so viel ab wie der Downhill Rennsport. Bei dieser extrem mit Adrenalin behafteten Sportart gilt es, so schnell wie möglich mit dem Bike eine radikal anspruchsvolle und meist sehr steile Abfahrt zu meistern. Diese beinhaltet nicht nur extrem ruppige Stein- und Wurzelpassagen, sondern auch riesige Sprünge. Eine Sportart mit zweifelsohne maximaler Nehmerqualität. Höchsten Speed generierst Du natürlich mit einem Downhill Bike, das speziell für diese Disziplin entwickelt wurde. Hierfür sorgt unter anderem die optimierte Rahmengeometrie mit flachem Lenkwinkel und langem Radstand. Der Federweg von mindestens 200 Millimetern ebnet zudem jede noch so raue Piste. Selbst bei extrem hohem Top-Speed bleibt das DH Bike in allen Fahrsituationen souverän und laufruhig. Das Lenk- und Fahrverhalten garantiert Dir ein agiles Handling bei höchster Fahrsicherheit. Obwohl die Bikes auf größtmögliche Stabilität ausgelegt sind, ist das Gewicht dank modernster Technologie erstaunlich niedrig.

Die besonderen Merkmale eines Downhill Bikes

Bereits optisch weist das Downhill Bike enorme Unterschiede zu herkömmlichen Mountainbikes auf. Das markante Design beruht auf einer äußerst stabilen Bauweise, die Dir im Bikepark und bei Rennen maximale Sicherheit gewährleistet. Fette Gaps und weite Sprünge können dem Material ebenso wenig etwas anhaben wie Steinpassagen und Wurzelfelder. Getreu dem Motto „Point and kill it“ kannst Du gnadenlos über die Trails jagen. Hierfür sorgt auch der extrem flache Lenkwinkel, der in Kombination mit dem langen Radstand für absolute Laufruhe sorgt. Selbst bei Top-Speed liegt das Downhill-Geschoss wie ein Brett. Natürlich kommt hierbei dem grandios ansprechenden Fahrwerk mit mindestens 200 mm Federweg eine entscheidende Rolle zu. Abhängig vom Hersteller halten wir für Dich im Shop die unterschiedlichen Federungssysteme vom Mehrgelenker über Viergelenker bis hin zu Virtual Point (VPP) basierten Modellen bereit.

Einfach und funktionell präsentieren sich die Eingelenker. Der unkomplizierte Aufbau ermöglicht den Herstellern eine sehr preiswerte Produktion, was sich natürlich auch im Kaufpreis des Bikes niederschlägt. Nachteile des Systems sind allerdings das sogenannte Bremsstempeln und die höhere Belastung des Dämpfers. Mehrgelenker, auch sogenannte abgestützte Eingelenker, begegnen diesen Problemen durch eine clevere Anlenkung. Überzeugende Antriebsneutralität verspricht bauartbedingt der bewährte Viergelenker mit Horst-Link. Charakteristisch für dieses System ist das zusätzliche Lager in der Kettenstrebe unterhalb der Nabe. Ein grandioses Ansprechverhalten gewährleisten die Downhill Bikes mit Virtual Point Federungssystem. Der Hinterbau spricht extrem sensibel an, ein Wippen im Wiegetritt wird durch die Kinematik unterbunden. Der Nachteil ist leider der etwas höhere Anschaffungspreis. Wer bereits mit einem VPP-basierten Bike unterwegs war, wird nichts anderes mehr haben wollen.

Die verbauten Parts und Komponenten dürfen dem Downhill Rahmen natürlich in nichts nachstehen! Die Doppelbrücken-Federgabeln sind sehr verwindungssteif und stellen eine ideale Vorderrad-Führung sicher. Stand der Dinge ist im Moment die Laufradgröße 27.5“, einige Hersteller bieten aber bereits Downhill Bikes mit 29“ an. Vorteil der größeren Laufräder ist das noch bessere Überrollverhalten. Besonders bei groß gewachsenen Ridern kommen die größeren Laufräder sehr gut an. Wie schnell 29“ Downhill Fahrräder sein können hat letztes Jahr das Santa Cruz Syndicate DH Team eindrucksvoll bewiesen. Als einer der ersten Hersteller setzt die US-amerikanische Kultschmiede Trek in der Serie auf 29“. Für ein Plus an Stabilität verfügen die Bikes zudem über breitere Naben und Steckachsen. Die hohen Geschwindigkeiten beim Downhill erfordern zudem Top-Bremsen mit großen Bremsscheiben.

Der Kampf gegen die Uhr: Innovative Technologien garantieren schnelle Abfahrten

Gefertigt werden die Rahmen aus hochwertigem Aluminium oder Carbon. Die hydrogeformten Aluminiumrahmen bieten enorme Seitensteifigkeit, höchste Stabilität und ein niedriges Gewicht gleichermaßen. Der größte Teil der Hersteller greift aus diesen Gründen auf Aluminium zurück. Ein weiterer Vorteil ist der recht günstige Preis. Noch leichter sind Rahmen aus High-End Carbon. Besonders im professionellen Bereich finden Carbonrahmen sehr gerne Verwendung. Innovative Carbon-Technologien gewährleisten maximale Fahrperformance und Stabilität. Wir bieten Dir bei Liquid-Life das Material und die Technologie der Profis. Mit einem Downhill Top-Bike aus unserem Shop überlässt Du Deinen Erfolg nicht dem Zufall!

Die Unterschiede zu anderen Mountainbikes

Das Downhill Bikes ist bis ins kleinste Detail kompromisslos auf den Abfahrtssport zugeschnitten. Einige Bereiche des Mountainbikesports können somit bauartbedingt nicht oder nur unzureichend abgedeckt werden. Weder die Sitzposition noch die Übersetzung lassen Touren oder gar Fahrten bergauf zu. Falls Du Wert auf diese Eigenschaften legst, solltest Du über ein Enduro Bike nachdenken. Diese recht modere Fahrrad-Gattung glänzt mit guten bis sehr guten Abfahrtsqualitäten, überzeugt aber auch durch enorme Kletterfähigkeiten. Sensibel ansprechende Fahrwerke mit 160 Millimetern Federweg garantieren außerordentlich hohen Spaßfaktor, ohne dass Du auf Alltagstauglichkeit verzichten musst. Du bist also weder auf einen Sessellift noch auf einen Shuttle-Service angewiesen. Mit einem Enduro Bike gestaltest Du das Hinterland in Deinen eigenen Bikepark – ganz individuell und unabhängig! Für fette Jump Sessions im Bikepark bietet sich auch ein Freeride Bike an. Mit 190 bis 200 Millimetern Federweg steckt das Fahrwerk locker harte Landungen weg. Im Gegensatz zum Downhill Bike wird zudem für mehr Trick-Möglichkeiten keine Doppelbrückengabel verbaut.

Zubehör und Ausstattung für den Abfahrtssport

Mit diversen Parts kannst Du beim Downhill noch schneller unterwegs sein! Besonders bei matschigen Strecken empfiehlt sich die Montage eines Downhill Mudguards. Diese speziellen Schutzbleche aus Kunststoff oder Carbon werden abhängig vom Modell am Unterrohr oder an der Gabelbrücke befestigt und halten so effektiv Dreck und Schmutz aus Deinem Sichtbereich fern. Eine vollgespritzte Goggle und der damit verbundene Blindflug muss also nicht sein! Einen weiteren Punkt wollen wir ebenfalls nicht unerwähnt lassen: Der Abfahrtssport ist gefährlich – daraus machen wir auch keinen Hehl! Hochwertige Schutzausrüstung aus dem Liquid-Lif Shop kann im Falle eines Sturzes sehr oft Schlimmeres verhindern. Ein Fullface-Helm gehört ebenso wie Knieschoner, Rückenpanzer und Neck Brace (Genick-Schutz) zur Standardausrüstung eines jeden Downhill-Riders! Wer auf Protektoren und Schutzausrüstung verzichtet geht ein unkalkulierbares und unnötiges Risiko ein!

Herausragende Technologien: Mit diesen Herstellern fährst Du Bestzeiten beim Downhill ein

Mit dem VPP Hinterbau hat die US-amerikanische Bikeschmiede Santa Cruz eines der besten und modernsten Federungssysteme entwickelt. Viele andere Hersteller haben dieses außergewöhnliche Konzept aufgegriffen und in ihren Bikes unter anderem Namen verbaut. Natürlich kommt das VPP System auch beim Downhill-Geschoss Santa Cruz V10 zum Einsatz. In Zusammenarbeit mit den weltberühmten Downhill-Profis Steve Peat, Greg Minnaar und Josh Bryceland ist eine Vollcarbon-Wettkampfmaschine mit sagenhaften 216 Millimetern Federweg entstanden, die nur ein Ziel kennt: Rennen gewinnen! Dank zwei verstellbarer Geometrieoptionen kannst Du das Santa Cruz V10 perfekt an Dich und Deine Anforderungen anpassen. Wie üblich bei Santa Cruz hast Du die Wahl zwischen einem feinem Carbon C oder einem High-End Carbon CC Rahmen.

Die ebenfalls aus den USA stammende Kultschmiede Trek ist aus dem Downhill Rennsport nicht mehr wegzudenken. Sportliche Leidenschaft, modernste Materialien und technische Perfektion ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Produktpalette. Trotz des riesigen Erfolgs geht Trek immer einen Schritt nach vorne und generiert somit letztendlich neue Maßstäbe. Das beste Beispiel hierfür ist sicherlich das Trek Session mit 210 mm Federweg, dass jetzt auch als 29“ Version verfügbar ist. Bei uns im Markenshop halten wir für Dich die neueste und modernste Form dieses exklusiven Downhill Boliden als Rahmenset für den individuellen Aufbau bereit. Natürlich ist das Trek Session weiterhin auch als pfeilschnelle 27.5“ Variante verfügbar. Gefertigt werden die Rahmen aus hochwertigstem OCLV Mountain Carbon. Das von Trek patentierte OCLV gehört zu den besten Rahmenmaterialien auf dem Markt. Komplettiert mit hochwertigsten Parts ist das Trek Session ein Garant für Bestzeiten!

Beim Cube Two15 ist der Name Programm! Satte 215 Millimeter Federweg werkeln hier am Hinterbau des sehr agilen Downhill Bikes. Um dieses enorme Handling realisieren zu können, haben die Rahmendesigner die Federungscharakteristik der Cube Trail Bikes übernommen. Der hydrogeformte Aluminiumrahmen konnte zudem durch die dreifach konifizierten Rohre extrem leicht gestaltet werden. Die Efficient Trail Control Kinematik ETC gewährleistet auf allen Pisten dieser Welt grandiosen Grip und maximale Effizienz. Tadellose Schaltvorgänge sind dank der internen Zugführung beim Cube Two15 eine Selbstverständlichkeit. Bei uns findest Du das Renngeschoss als Komplettbike oder Frameset zum Selbstaufbau.

Hinter dem unverwechselbaren Design der Mondraker Bikes verbirgt sich die perfekte Symbiose aus Effizienz, Performance und Traktion. Mit dem Summum bietet die spanische Bikeschmiede Mondraker ein beeindruckendes Downhill Bike an, dass sowohl technisch als auch optisch eine neue Ära im Abfahrtssport einläutet. Der Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt sorgt für ein sehr fein ansprechendes 205 Millimeter Fahrwerk. Weitere Features dieses Renners sind die Lenkwinkelverstellung und die Forward Geometrie für ein noch besseres Handling. Ebenfalls Weltklasse ist das Gewicht des Bikes: Das Summum gehört zu den Leichtgewichten im Downhill Worldcup. Erhältlich ist das Summum mit Carbon oder Aluminium-Rahmen.